Sind Krampfadern und Besenreiser schmerzhaft oder gefährlich?

Kategorie: Krampfadern-Allgemein

Bei Krampfadern oder Besenreisern ist normalerweise keine medizinische Behandlung erforderlich. Krampfadern können jedoch sehr unangenehm werden und unattraktiv aussehen. Krampfadern vergrößern sich normalerweise und verschlechtern sich mit der Zeit. Sie können dazu führen, dass Beine und Füße anschwellen.

Obwohl starke Beinschmerzen untypisch sind, können sich die Beine müde und schwer anfühlen oder nachts pochen und verkrampfen. Die Haut an den Beinen und um die Knöchel kann ebenfalls jucken oder brennen. In einigen Fällen können Krampfadern und Besenreiser schwerwiegendere Probleme verursachen, und eine medizinische Behandlung bietet Vorteile.

Wenn die Venen schwerwiegend werden, können sie einen Zustand verursachen, der als venöse Insuffizienz bezeichnet wird, eine schwere Verstopfung des Blutes in den Venen, die verhindert, dass es zum Herzen zurückkehrt. Dieser Zustand kann Probleme wie eine tiefe Venenthrombose (Blutgerinnsel) oder eine schwere Blutungsinfektion verursachen. Diese werden normalerweise durch eine Verletzung der Krampfader verursacht. Ein Blutgerinnsel kann sehr gefährlich sein, da es möglicherweise von den Beinvenen in die Lunge gelangt und dort die Funktion von Herz und Lunge blockiert. Schließlich können sich Wunden oder Hautgeschwüre entwickeln, da das Hautgewebe um die Krampfader möglicherweise nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.