Symptomen; Blut am Stuhl

Leitsymptome Blut am Stuhl (Melaena)- Praxis Dr Bull, Wien

Definition- Die Blutung ist immer eine Warnung
Blutung aus dem Gastrointestinaltrakt –

Ursache:

  • Obere Gastrointestinalblutung: Duodenalulkus Duodenalulkus, Magenulkus Magenulkus, ösophagusvarizen,
    erosive Gastritis Erosive Gastritis
  • Untere Gastrointestinalblutung: Hämorrhoiden Hämorrhoiden, anorektale Verletzung Anorektale Verletzung, Polypen, Divertikel, Mesenterialinfarkt und Tumoren Tumoren

Oft handelt es sich bei rektaler Blutungen um harmlose funktionelle Beschwerden durch Verletzung der Schleimhaut. Die Klärung der Ursachen darf aber keinesfalls
vernachlässigt werden, denn auch Grunderkrankungen wie Polypen oder Tumoren
können eine Blutung verursachen.

Symptome

A. Verdacht auf obere Gastrointestinalblutung
Teerstuhl (Eisenpräparate können ebenfalls zur dunklen Stuhlverfärbung führen, im Zweifelsfall Hämocult-Test nehmen)

Blutungsanämie

Hämatemesis (Frischblut oder kaffeesatzartiges Blut)

B. Verdacht auf untere Gastrointestinalblutung
Frischblut, Blut am Stuhl und Papier

Blutungsanämie

Hämatechesis (rektales Frischblut oder kaffeesatzartiges Blut)
Diagnostik

Notwendige Untersuchungen

1. Anamnese und klinische Untersuchung. Bei der Anamnese darf die Frage nach den Medikamenten keinesfalls fehlen.

2. Digitorektale Untersuchung

3. Gastroskopie Gastroskopie

4. Coloskopie mit Biopsie Coloskopie mit Biopsie

5. Sonografie Abdomen (Leber, Niere, Aszites) Sonografie Abdomen

6. Blutlabor (CRP, Blutbild, Blutzucker, Elektrolyte, Kreatinin, TSH-basal)

Therapie

Blut- und Volumensubstitution nach Hb-Wert und Kreislauf-situation

Patient nüchtern lassen

Magensonde legen

Gastroskopie und Coloskopie veranlassen (vorher Gerinnungswerte aktualisieren )
Verdachtsdiagnose
Wegweisende Untersuchung
Verhaltensregeln
Es blutet bei hartem Stuhl oder nach dem Pressen? Suchen Sie einen Arzt auf. faserreichem Obst (z. B. Orangen, Ananas). Bananen, Birnen enthalten kaum Ballast.

Sie sind über fünfzig? Lassen Sie sich eine Darmspiegelung machen!

Die Blutung aus dem Darm besteht fort, auch nachdem sie alle unten stehenden Verhaltensregeln befolgt haben und der Stuhl normal geformt ist? Suchen Sie
unbedingt bald einen Arzt auf und lassen Sie sich eine Darmspiegelung machen.

Der Stuhl ist verformt oder wird finger- bzw. bleistiftdünn, der Stuhlrhythmus verändert sich bei sonst unveränderten Lebensgewohnheiten: Lassen Sie sich sofort
untersuchen, es liegt möglicherweise eine Erkrankung vor, die den Darm einengt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.